Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissenumzug vom 17.06.2006

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
 

 

 

 

 

Die Meldung zur Hornissensichtung trag aus Zürich (ZH) Seebach bei "hornissenschutz.ch" ein. Die Hornissen hätten sich im Kinderspielhaus im Garten angesiedelt.
Das junge Hornissenvolk soll am 17. Juni 2006 in Hornissenkasten 28 ein neues zu Hause und in der Nähe von Beringen (SH) eine neue Bleibe erhalten.



17.06.2006



Die Erstlingswabe durch die Hornissenkönigin errichtet im Kinderspielhaus.



17.06.2006



Nach dem Entfernen des vorderen Deckbrettes wird der Blick zur Erstlingswabe frei.



17.06.2006



Die Arbeiterinnen werden abgefangen, das Nest vorsichtig vom Standort
abgetrennt und auf der Dachleiste verklebt.



20.06.2006



Leider konnte keine Hornissenkönigin mit dem jungen Volk mitgezügelt werden.
Heute das bFutterhaus demontiert, welches für die Startphase am
neuen Standort eine Vogeltränke mit Zuckerwasser inne hatte.



20.06.2006



Die ersten anfliegenden Arbeiterinnen sind etwas verwirrt, doch finden
sie den Eingang in den Hornissenkasten.



24.06.2006



Es schlüpfen weitere Arbeiterinnen und unterstützen den Nestbau und die Brutpflege.



03.07.2006



Noch fliegen Arbeiterinnen, doch der Betrieb ist bereits spürbar geringer und
am 23.07.2006 ist dann "Kein Flugverkehr mehr !" zu beobachten.



28.07.2006



Das abgestorbene Hornissennest im Hornissenkasten 28 in der Werkstatt gesichtet.
Die Arbeiterinnen haben sowohl die Nesthülle erweitert als auch ein zweites Stockwerk errichtet.