Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2017
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Die Asiatische Hornisse - Dunkle Farbform

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos
Quellenangaben
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

Hauptseite hornissenschutz.ch - Unterscheidung der beiden Hornissenarten

 

 

 

 

Vespa velutina - Lepeletier, 1836

Vorkommen:

Eingeschleppte Art aus dem asiatischen Raum. Erstmaliges Auftreten in Frankreich in der Nähe von Bordeaux 2004. Die Hornissenart ist ein ausschliesslicher Freinister und bevorzugt Stadtrandbereiche, Gehölzränder und ländliche Siedlungsbereiche vor allem in Flusstälern.
*Das Anfangsnest wir in dichtem Strauchwerk, an Kandelaber, Dachuntersichten und dergleichen eher in Bodennähe liegenden Standorten erbaut. Erst mit einem Hofstaat von 18 bis 30 Arbeiterinnen ziehen die Hornissen in höher gelegene Lagen um. Meist hängt dann das Nest weit über 10 Meter ab Boden an Ästen in einem Baum.

Grösse:

Arbeiterin 20 - 24mm
Königin 28 - 30mm
Drohn 21 - 27mm

Flugzeit:

Langer Lebenszyklus.
Überwinterte Königinnen ab Anfang Mai, Arbeiterinnen von Anfang Juni bis Ende Oktober, Jungköniginnen und Männchen von Mitte August bis Ende Oktober. 1000 – 2000 Tiere gleichzeitig (Werte aus Frankreich). Nicht nachtaktiv!

Verhalten:

*Fliegt keine koordinierten Angriffe auf Honigbienenvölker und ist daher nicht mit der Japanischen Riesenhornisse (Vespa mandarinia) gleichzusetzen ! Honigbienen gehören wohl auf den Speiseplan, jedoch nicht zur Hauptnahrung und machen nur etwa 1/3 aller Beuteinsekten aus.
Verteidigt sich nur, wenn sie im unmittelbaren Nestbereich oder einem Umkreis von ca. fünf Metern gestört wird. Ausserhalb dieses Bereichs in keiner Weise angriffslustig. Stiche für den gesunden Menschen ebenso ungefährlich, wie Stiche von Bienen, Wespen und Hummeln. Probleme treten nur bei Allergikern auf. Nahrungssuchende Hornissen werden dem Menschen nicht lästig.

Weiterführende Informationen finden Sie hier!


Quelle: www.hornissenschutz.de; "Wespen" von Rolf Witt; *Ergänzungen A. Roost

!!! Vespa velutina nigrithorax ist NICHT gleich Vespa mandarinia !!!


Königin:

Königin der Asiatischen Hornisse
Königin der Asiatischen Hornisse (Foto folgt)



Arbeiterin:

Arbeiterin der Asiatischen Hornisse, Portugal
Arbeiterin der Asiatischen Hornisse am 24.09.2016 (Foto Charles J. Sharp, Portugal)



Drohn:

Drohn der Asiatischen Hornisse, Frankreich
Drohn der Asiatischen Hornisse auf einer Lavendeldolde (Foto Jean Haxaire)



Anfangsnest der Asiatischen Hornisse:

Anfangsnest der Asiatischen Hornisse, Frankreich
Anfangsnest der Asiatischen Hornisse in einem Brombeerstaudenhaufen am 13.06.2009 (Foto JP33)



Spätere gewachsene Saisonstandorte:

Nest der Asiatischen Hornisse Mayac, Dordogne, Frankreich
Nest der Asiatischen Hornisse in einer Baumkrone am 02.03.2010 (Foto Père Igor)





Nest der Asiatischen Hornisse in Baumkrone
Nest der Asiatischen Hornisse in einer Baumkrone am 22.12.2014 (Foto Juan M. Pérez de Ana)





Nest der Asiatischen Hornisse in offener Scheune
Nest der Asiatischen Hornisse in einer offenen Scheune (Foto Claire Villemant)



!!! Vespa velutina nigrithorax ist NICHT gleich Vespa mandarinia !!!

Weitere Bilder folgen ...