Hornissenschutz in der Schweiz
© 2001 - 2018
www.hornissenschutz.ch
www.vespa-velutina.ch
Unabhängig und nicht Profit orientiert

Hornissennistkasten "form65" nach Roost

 
Herausgeber + Webmaster
Andi Roost
Fotos und Zeichnungen
Andi Roost
Wissenschaftliche Beratung
Vakant
 

 

 

 

 

 

Der grosse Umsetzungskasten


Nachdem das Holz für die grossen Hornissenkästen bereits seit 2005 eingelagert ist, gelingt es 2008 endlich die Kästen im Rohbau fertigzustellen.

Mit den geräumigen Hornissenkästen 48, 49 und 50 stehen drei Kästen zur Verfügung, welche ausschliesslich für Umsetzungsaktionen grösserer Hornissennester bzw. Völker zum Einsatz gelangen und hierbei bereits gute Dienste geleistet haben.





Merkmale der Hornissenkästen "form65" :


Dachschräge: 15°.
Tür: Seitentür rechts mit Scharnieren und Verschluss.
Leisten: Horizontale Leisten an drei Innenseiten des Kastens.
Kotschräge: 20 ° nach unten geneigt und nach hinten ca. 15mm offen!
Keine Fluchtschlitze.
Aufhängung: Aufhängerahmen wie bei "form55"
Flugloch: Bewährter Schlitz von 130 x 15mm mit Alu - Spechtschutz.
Abmessung: 270mm breite 18mm starke ungehobelte Bretter.
Behandlung: Bienenverträglicher Anstrich mit Livos Holzlasur Nr. 740 062 Nussbaum (nur aussen!).


Hornissenkasten der Grösse 65; 13.12.2008
Der unbehandelte Hornissennistkasten der Baugrösse "form65" in der Werkstatt





Der Hornissekasten 48 im Einsatz :


Hornissenkasten48 im Einsatz neben Nummer 45: 2011
Der Hornissenkasten 48 mit Hornissen und Kasten 45 mit Sächsischen Wespen (Absterbephase)




2015

Der Hornissenkasten 49 hat endlich den ersten Einbaurahmen erhalten. Dieser ermöglicht das Umsiedeln grösserer Hornissennester. Dieser Rahmen wird auf nachfolgender Seite noch etwas näher beschrieben - hier klicken !




2017

Manchmal muss es eben geräumig sein ...


Hornissenkasten49 im Einsatz: 2017
Der Hornissenkasten 49 mit Schwegler-Holzbetonnistkasten
und Hornissennest darin am 05.08.2017





Die Entwicklung der eigenen Hornissenkästen ist bis heute nicht abgeschlossen und findet weiterhin statt ...


- Aktualisiert am 04.03.2018 -